Im Keller


Mehr als zwei Jahrhunderte lang ist das Wissen über eine behutsame und schonende Verarbeitung unserer Weine gereift.
Im Weinberg und im Keller.

GeorgKeller

 

Wenn ein Jahr vorüber ist, ist es am Griesbauerhof noch nicht vergangen: Der Geschmack ganzer Jahrgänge wird im Keller haltbar gemacht für den Moment, wenn die Essenz von langen Sonnentagen sich nochmal im Glas entfaltet.

Verlässt die Traube bei der Lese den Weinberg, wird die Frucht zunächst im ebenerdigen Gärkeller verarbeitet. Nach der Gärung folgt die Lagerung im tiefergelegenen Holzfasskeller. In Holz- oder Barriquefässern (Rotweine) oder auch im Stahltanks (Weißwein und Rosèwein) reifen die unterschiedlichen Sorten heran.

"Der gesamte Keller wurde in den letzten Jahren an die technischen Erfordernisse der heutigen Zeit angepasst. Unser Ziel ist es, die Qualität der Trauben aus den hofeigenen Weinbergen im Keller zu erhalten und die Weine sortentypisch und schonend auszubauen", so Weinbauer Georg.